AllgemeinesBusiness

Beginnen Sie Ihre Reise, Etwas wirklich zu meistern

Veröffentlicht
Meistern

Beginnen Sie Ihre Reise, Etwas wirklich zu meistern

Für viele Menschen besteht der schwierigste Teil daran gut in Etwas zu werden, es immer wieder konsequent zu wiederholen und diese bestimmte Aufgabe zu üben, bis sie gut darin sind. Für andere ist das Beginnen die wirkliche Schwierigkeit an sich. Es ist leicht, geübte Musiker und Künstler für das zu bewundern, was sie können, aber was die Meisten dabei übersehen, ist die langjährige Praxis, die harte Arbeit und die Fehler, die zu ihrer Virtuosität geführt haben. Aus diesem Grund scheitern viele Menschen dabei, ihr wahres Potenzial zu realisieren – sie sind nicht in der Lage einen klaren Weg darzulegen, der die Verwirklichung des Ziels, das sie im Sinn haben, ermöglicht. Sie wollen Ergebnisse, haben aber keinen Weg, sie zu erreichen.

Was hoffen Sie in der Zukunft zu erreichen? Wollen Sie lernen ein Instrument zu spielen? Wollen Sie lernen eine Fremdsprache zu sprechen? Wollen Sie sich in einem anspruchsvollen doch lohnenden Feld weiterentwickeln? Jetzt fragen Sie sich einmal, warum Sie es noch nicht getan haben. Die meisten Menschen geben sich Jahr für Jahr die gleichen Ausreden und Entschuldigungen: es ist zu schwierig. Sie wissen nicht, wie Sie loslegen sollen. Sie besitzen nicht das natürliche Talent, das andere Menschen haben. Sie haben nicht genug Zeit am Tag.

Was all diese Ausreden gemeinsam haben ist, sie dienen als Rechtfertigung dafür, warum Menschen sich geschlagen geben, bevor sie überhaupt noch begonnen haben. Wenn Sie sich selber in der gleichen sich selbst verstärkenden Falle der Mittelmäßigkeit wiederfinden, dann findet sich die Lösung manchmal einfach in einem Paradigmenwechsel und einem Plan. Diese einfachen und dennoch starken Schritte können als Richtschnur dienen, die Sie in die Richtung lenken wird, zu dem, von dem Sie wissen, dass Sie in der Lage sind es zu erreichen.

  1. Fokussieren Sie klar

Bevor Sie sich auf die Beherrschung einer Fertigkeit konzentrieren, müssen Sie verstehen, worin genau diese Fertigkeit besteht! Ein Instrument zu spielen oder zu lernen, wie man Programme schreibt sind große Ziele, aber das sind ebenfalls sehr große Kategorien, die ziemlich viele Variationen enthalten. Es ist etwas komplett Anderes Geige spielen zu lernen, als Schlagzeug zu spielen. Statt darüber über alles nachzudenken, was Sie tun wollen oder könnten, beginnen Sie mit nur einem einzigen Ziel vor Augen. Wählen Sie eine bestimmte Fertigkeit, die Sie meistern wollen und übertragen Sie später, nach dem Meistern, das Gelernte in andere Fähigkeiten, die Sie danach erwerben wollen.

  1. Setzen Sie sich viele kleine Ziele und wenige Große

In vielen Fällen machen die Menschen den Fehler, sich ein paar wirklich große Ziele zu setzen, die, während sie auf dem Papier gut klingen, sich als sehr viel zeitraubender in der Erreichung erweisen, als ursprünglich gedacht. Dies führt zu Enttäuschung und vermittelt ein falsches Gefühl des Scheiterns. Es ist gut, das große Bild im Auge zu behalten, aber vergessen Sie nicht: Rom wurde eben auch nicht an einem Tag erbaut. Bevor Sie eine Stadt haben, müssen Sie ein Dorf bauen. Das gleiche Konzept gilt für jede Fertigkeit, die Sie beherrschen wollen. Wenn Sie einen Roman schreiben wollen, sollten Sie Ihre Ziele auf einzelne Kapitel herunterbrechen oder sogar auf einzelne Seiten. Motivation trägt ihre eigene Trägheit: es ist schwierig loszulegen, aber wenn man die ersten Ergebnisse sieht, ist es schwer, nicht weiter zu gehen.

  1. Machen Sie regelmäßige Schritte

Beachten Sie, es gibt keine Regel für die Größe der Schritte, die Sie machen. Sie brauchen nicht jeden Tag vier Stunden lang Klavier zu üben, um gut zu werden. In der Tat kann übermäßiges Training auch gegen Sie arbeiten. Ab einem gewissen Punkt unterliegen Sie dem Gesetz des abnehmenden Grenznutzens. Was deutlich wichtiger ist als sehr viel Übung ist die regelmäßige und konsequente Übung. Vielleicht können Sie nur für 30 Minuten pro Tag an Ihrem Projekt arbeiten. Das ist okay! Worauf es ankommt, ist, dass Sie sich selbst disziplinieren und selbst wenn Sie müde sind und nicht wollen Ihr Übungen oder Arbeiten absolvieren. Es ist wie beim Fitnesstraining – Sie können nicht zwei Wochen lang Nichtstun und dann extra hart trainieren, um diese Zeiten nachzuholen. Für das Erlernen einer Fähigkeit heisst es konsequent sein, wenn Sie diese wirklich beherrschen wollen.

  1. Suchen Sie sich ein Netzwerk an Unterstützern

Wenn Sie Ihren eigenen Erfolg sehen, ist das an und für sich motivierend, nur ist noch es deutlich motivierender, wenn Sie die Förderung und die Unterstützung der Menschen um sich herum haben. Bodybuilder z.B. profitieren häufig von gleichgesinnten Freunden, die auf ähnliche Ziele hinarbeiten. Wenn es hart wird, bietet die Gruppe Unterstützung und Beratung, die Sie durch eine schwierige Phase bringen kann. Andersherum werden Sie irgendwann ebenso die Chance erhalten, die Menschen um Sie herum zu betreuen und zu beraten. Wenn Sie sich mit Menschen umgeben, die ähnlich motiviert sind, werden Sie erstaunt sein, wie viel mehr Sie aus Ihrer Hingabe und Praxis ziehen werden. Sie könnten sogar, fast im Vorbeigehen, ein paar neue Dinge auf Ihrem Weg lernen.

Das Geheimnis jeden Erfolges hat 3 Buchstaben: TUN. Nur wer auch anfängt, seine Pläne in TUN umzusetzen, wird am Ende das gewünschte Ergebnis erreichen können. Und bedenken Sie dabei immer zwei Dinge: Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und Alles, was Sie mit Spaß tun geht Ihnen viel leichter von der Hand.

Sie wollen mehr wissen? Kontaktieren Sie mich hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.