AllgemeinesBusinessTeam

Kritisches Denken: Eine verlorene Kunst?

Veröffentlicht

Kritisches Denken: Eine verlorene Kunst?

Laut eines kürzlich erschienenen Artikels im Harvard Business Review, wird kritisches Denken als eine der Top-Fähigkeiten im Job angesehen, nach der Arbeitgeber im heutigen Arbeitsmarkt suchen. Dies gesagt würden man denken, Universitäten und Hochschulen überböten sich im Angebot von Kursen, die Studenten Techniken zum kritischen Denken lehren und Arbeitgeber würden Arbeitsumgebungen schaffen, die ihren Mitarbeitern erlauben, jeden Tag in die Disziplin des kritischen Denkens einzutauchen.

Leider sind beide Annahmen falsch. Nicht nur, dass Bewerbern die Fähigkeiten zum kritischen Denken fehlen, wenn sie zur Belegschaft stoßen, das wiederum ist ein Problem, das zu groß für diesen Blog ist,  aber die Arbeitgeber wissen oft nicht, wie sie eine Umgebung für ihre Mitarbeiter schaffen, die diesen den Zugang zum oder die Verbesserung des kritischen Denkens ermöglicht. Oft liegt der Grund darin,  dass die Definition des kritische Denkens nur schwer zu fassen ist und die Manager selbst sich sehr unterschiedliche wohl fühlen, wenn ihre Mitarbeiter wahres kritisches Denken ausüben, um Probleme zu lösen.

Einfach ausgedrückt, ist kritisches Denken „bewusste, selbstregulative Urteilsbildung, die Interpretation, Analyse, Bewertung und Schlussfolgerung beinhaltet“ (Peter A. Facione: Critical Thinking: A Statement of Expert Consensus for Purposes of Educational Assessment and Instruction. Santa Clara University 1990). Oder deutlicher, zur besten Lösung zu gelangen, nachdem alle der relevanten Fakten überprüft wurden. Ob in der Poststelle oder auf den höchsten Ebenen einer Organisation, Probleme ergeben sich täglich. Einige werden bewertet und schnell korrigiert, aber andere erfordern ein wenig mehr Prüfung und genau dort liegt die Wurzel des Übels. Kritisches Denken erfordert, dass die Mitarbeiter über die Situation nachdenken und sie analysieren, zu einer Vorgehensweise oder Plan kommen und dann diesen Plan umsetzen, um das Problem zu lösen. Viele Manager bekommen feuchte Hände, wenn sie daran denken ihre Teammitglieder könnten selbständig mit Lösungen kommen und versuchen einfach kritisches Denken dadurch zu ersticken, dass sie Befehle erteilen.

Es ist stimmt, dass Manager oft keine Zeit haben, jeden im Team den Prozess der kritischen Beurteilung aller Variablen durchlaufen zu lassen, einen Beitrag von jedem Mitglied des Teams einzuholen und gemeinsam einen messbaren Plan zu erarbeiten, der das Problem behebt. Es gibt Zeiten, in denen ein Manager Aufgaben gezielt vergeben muss, wenn eine zeitgebundene Situation zu klären ist. Aber bedenken Sie, dass das Wachstum für die Organisation dann geschieht, wenn der Manager und das Team Probleme kritisch hinterfragen können und Lösungen entwickeln, die nicht nur gut durchdacht sondern auch so umfassend wie möglich sind. Die Entwicklung einer Umgebung, die reich an kritischem Denken ist, beginnt am Anfang.

Um das kritische Denken in Ihrem Team zu beurteilen, überprüfen Sie zuerst das Niveau ihrer Verrichtung. Wie gut führen sie ihre Aufgaben aus? Werden Aufgaben zeitgerecht ausgeführt und sind die Aufgaben in ihrer Gesamtheit abgeschlossen? Wenn Ihre Teammitglieder Probleme haben Fristen einzuhalten oder teilweise unvollständig erledigte Aufgaben haben, dann müssen Sie überlegen, mehr begrenztere Projekte zu vergeben. Seien Sie präziser in Ihre Aufgabenstellungen, erstellen Sie Checklisten und/oder Prozesse, denen die Mitarbeiter folgen müssen, um sicherzustellen, dass alle Schritte abgearbeitet werden und das Ergebnis so ist, wie Sie es erwarten. Überprüfen Sie immer, was Sie erwarten, um sicherzustellen, dass Ihr Team vorwärts kommt.

Sobald Sie mit der Ausführungsqualität zufrieden sind, können Sie zur nächsten Stufe übergehen. Nun beginnen Sie Projekte mit weniger Vorgaben und mehr Unklarheiten zu vergeben. Bei diesen Aufgaben erkennen Sie, ob Ihr Team in der Lage ist zu identifiziere, was wirklich wichtig ist. Sind sie in der Lage, die wichtigsten Faktoren oder Variablen zu erkennen? Suchen sie wichtige Erkenntnisse von anderen Mitarbeitern? Sind sie in der Lage, diese Erkenntnisse an Sie in einer Art und Weise weiterzugeben, die klar macht, dass sie erfasst haben was getan werden muss und was getan werden könnte. Dies wird für einige Mitglieder des Teams nicht schnell passieren und Sie können ein Partner-System verwenden, das gewährleisten, dass kritische Elemente des Projektes oder einer Aufgabe nicht übersehen werden. Indem Sie Ihrem Team erlauben Optionen und Alternativen zu entdecken sowie die möglichen Ergebnisse zu erwägen, wird das Team weiterbringen in Richtung der Entwicklung ihrer Fähigkeiten zum kritischen Denken.

Mit den Fortschritten Ihres Teams, können Sie beginnen mutiger zu werden und es Ihrem Team ermöglichen Empfehlungen zu formulieren, auf Probleme, mit denen Ihre Organisation konfrontiert ist. Es klingt verrückt, ist aber wahr, Sie müssen sich nicht alle Antworten und Pläne selber formulieren. Wenn Sie Ihr Team im Laufe der Zeit effektiv darauf trainieren können, die richtigen Fragen zu stellen, die wichtigen Elemente oder Variablen zu identifizieren und Feedback oder Beiträge von relevanten Interessengruppen zu erhalten, können und werden sie oft mit Empfehlungen zur Prozessverbesserung oder Problemlösungen aufwarten, die Sie überraschen werden.

Ein Team oder spezielles Teammitglied befähigen sich kritisch Ihren täglichen Aufgaben zu nähern, bereichert ihrer Arbeit und erhöht die Zufriedenheit. Lassen Sie Ihr Team die Bereiche, für die sie verantwortlich sind, managen und sie werden von alleine beginnen Herausforderungen mit einem kritischen Auge zu beurteilen. Stellen Sie mehr offene Fragen und widerstehen Sie der Versuchung auf deren Fragen sofort immer eine Antwort geben zu müssen. Coachen Sie sie mehr auszuprobieren, alternative Ergebnisse zu erwägen und fordern Sie sie heraus ihre Akzeptanz von Normen in Frage stellen, um so zu beginnen, Elemente des kritischen Denkens einzuführen, die Sie fördern möchten.

Letztlich müssen Sie das Verhalten demonstrieren und modellieren, das Sie in Ihrem Team sehen wollen. Wenn Sie nicht genug Fragen stellen und den ganzen Tag in einem Aufgaben-erledigen-Modus stecken, dann denken Sie nicht wirklich über Lösungen oder Möglichkeiten nach, um die derzeitige Situation der Organisation zu verbessern. Wenn Sie darauf fixiert sind die Dinge auf Ihrer Liste abzuhaken, dann trainieren Sie Ihre Muskeln für kritisches Denken auch nicht. Fordern Sie sich selbst, einen Ansatz zu mehr kritischem Denken zu entwickeln.

Es gibt eine Debatte, dass einige mit kritisches Denken oder ohne geboren wurden. Während einige glauben, dass die Natur mehr mit der Fähigkeit zu tun hat, kritisch denken zu können als es die Erziehung jemals wird, ist es meine Behauptung, dass Sie, egal wie, in jedem Fall bereitwillig und engagiert sein müssen. Sie können einen sehr fähigen Mitarbeiter haben, der die Fähigkeiten von Natur aus hat und wenig oder keine Initiative zeigt sie anzuwenden. Oder Sie jemanden haben, den Sie coachen und trainieren müssen, der eifrig ist zu lernen und aktiv anwendet, was Sie ihm beibringen. Aus meiner Sicht ist der zweite Mitarbeiter wertvoller. Die Bereitschaft, aus Fehlern zu lernen, offen für Coaching zu sein und neue Fähigkeiten anzuwenden, wird auf lange Sicht wertvoller sein.

Wenn Sie glauben, dass Sie Ihre Mitarbeiter ausbilden können dahingehend in 70% der Zeit die richtigen Entscheidungen und Wahlen zu treffen, dann sollten Sie es riskieren. Die Ergebnisse werden wahrscheinlich die übertreffen, die Sie erreichen, wenn Sie versuchen alles selber zu machen. Denken Sie kritisch darüber nach, bevor Sie einfach nein sagen.

Sie wollen mehr über die Ausbildung Ihrer Mitarbeiter erfahren oder diskutieren, wie Sie von informierteren und besser ausgebildeten Mitarbeitern profitieren können? Kontaktieren Sie mich hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.