BusinessMarketing

Social Media 2

Gehen Sie “social”

Tägliche social media Aktivitäten

Die Durchquerung der turbulenten social  media Gewässer kann für viele abschreckend wirken. Viele Unternehmer sind unsicher, wie sie sich lediglich auf der Grundstufe bewegen sollen, ganz zu schweigen vom Erstellen einer vollständigen Checkliste der täglichen Aufgaben damit die social media Aktivitäten machbar bleiben.

Da setzen wir an. Dies ist der zweite Blog in der „Gehen Sie „social““ -Serie, die Ihnen Einblick in die social-media-Arbeiten gibt und Best Practices zeigen, die für Sie und Ihr Unternehmen arbeiten.

Also, was sollten Ihre täglichen social-media-Aktivitäten umfassen? Lesen Sie die folgenden Tipps:

Tägliche social media Aktivitäten:

  • Auf Nachrichten reagieren: Betrachten Sie social media als Kundenbetreuung. Es ist unabdingbar mit den Kunden zu interagieren, die von sich aus auf Ihre Marke oder Ihr Unternehmen zugehen.
  • Überwachen und reagieren Sie auf Markennennungen: Manchmal markieren Kunden Sie in Posts. Achten Sie darauf, nehmen Sie teil, antworten, kommentieren, „liken“ Sie und äußern Sie sich bei Anliegen.
  • Finden Sie und verbinden sich mit potenziellen Kunden: Beobachten Sie die Erwähnung von Schlüsselwörtern, die nahelegen, dass sich jemand für ein Produkt wie Ihres interessiert.
  • Posten Sie drei- bis sechsmal auf Twitter – Memes, Videos, Artikel, Neuigkeiten, Fotos, Sie können alles posten, was den Menschen Einblick in Ihre Marke oder Ihr Unternehmen gibt. Denken Sie daran zu reagieren, wenn Sie erwähnt werden.
  • Posten Sie ein bis zwei Mal auf Facebook: Durch die ständigen Änderungen in den Facebook-Algorithmen kann es schwer werden, Ihren Inhalt in den Newsfeed zu halten. Als Faustregel gilt zweimal pro Tag posten, nur nicht zu werberisch werden.
  • Posten Sie ein bis zwei Mal auf LinkedIn: Wir empfehlen, einmal pro Tag zu posten.
  • Überwachen Sie den Wettbewerb: Den Wettbewerb beobachten liefert Ihnen eine Vorstellung davon, welche Inhalte bei Ihrer gemeinsamen Zielgruppe zu Resonanz führt und welche der Follower mit deren Produkten nicht zufrieden sind.
  • Arbeiten Sie an einem Blog: Idealerweise veröffentlichen Sie mindestens einmal pro Woche einen Blog. Blogs sollten zwischen 300-500 Wörter haben.

 

Sind Sie jetzt erst recht überwältigt?  Je nach Größe Ihrer Organisation ist es sinnvoll, eine Person mit der Betreuung Ihrer social media Aktivitäten zu betrauen oder diese nach Draußen zu geben.

Für mehr Informationen kontaktieren Sie mich hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.