AllgemeinesBusiness

Wie Schlafmangel Ihre Arbeitsleistung beeinflussen kann

Wie Schlafmangel Ihre Arbeitsleistung beeinflussen kann

Wenn Sie Geschäftsführer oder Eigentümer eines Unternehmens sind, können Sie sich wahrscheinlich selbst zu denjenigen zählen, die routinemäßig mit minimalen Mengen an Schlaf auskommen müssen – vier bis fünf Stunden pro Nacht sind dabei nicht ungewöhnlich. Margaret Thatcher war berühmt dafür, während ihrer Jahre als Premierministerin, mit nur vier Stunden Schlaf pro Nacht auszukommen. Doch während viele Menschen im Hochleistungsbereich dies für sich selbst als normales Verhaltensmuster ansehen, widerspricht das dem gesammelten Wissen, welches besagt, dass erwachsene Menschen zwischen 7-9 Stunden Schlaf benötigen.

Es ist verlockend zu glauben, dass das hohe Niveau, auf dem sich diese erfolgreichen Menschen bewegen als Beweis dient, dass Schlaf für normale biologische Funktionen nicht so notwendig ist. Allerdings sollten wir dabei beachten, dass die Menschen, die diese hohen Leistungen erzielen nur einen kleinen Teil der Gesellschaft darstellen – nur wenige Prozent aller Beschäftigten. Vielleicht sind sie so motiviert, dass sie die Auswirkungen von Schlafentzug kompensieren können. Vielleicht besitzen sie eine seltene genetische Mutation, die ihren Körper mit weniger Schlaf funktionieren läßt. Vielleicht tun sie nur so, als ob sie nicht betroffen sind oder sind zu stolz zuzugeben, dass sie die ganze Zeit müde sind. Egal wo die Wahrheit liegt, Sie brauchen Ihren Schlaf.

Ein Mangel an Schlaf führt nicht nur dazu, dass Sie sich müde fühlen; Ihr gesamter Körper zahlt den Preis, wenn es nicht gut ausgeruht sind. Einige der schlimmsten Auswirkungen von langfristigen Schlafentzug sind:

Unfähig sich zu konzentrieren

Wenn Sie ein Student sind, der die Nächte durchmacht, kennen Sie dies wahrscheinlich zu gut. Anstatt sich auf die Vorlesungen konzentrieren zu können, sind Sie stattdessen kaum in der Lage die Augen offen zu halten, geschweige denn darauf achten, was der Professor sagt. Das gleiche gilt bei der Arbeit. Anstatt sich darauf konzentrieren zu können, was Ihr Chef sagt, gilt Ihre Aufmerksamkeit stattdessen den Versuchen, Ihre Augenlider offen zu halten. Ihr Chef könnte das sogar so interpretieren, dass Sie nicht einmal versuchen, ihm Ihre Aufmerksamkeit zu schenken und das ist ein noch viel schlimmer. Sich auf das Lesen von Dokumenten konzentrieren wird lästig und sich an das erinnern, was Sie gerade getan oder gelesen haben wird zunehmend schwieriger.

Gewichtszunahme

Ihr Stoffwechsel wird teilweise durch Ihren Schlafablauf geregelt. Wenn Sie nicht genug Schlaf bekommen, verliert Ihr Körper viel von seiner Fähigkeit, Ihr Gefühl für Hunger und Fülle zu regulieren. Als ob das nicht schon genug wäre, verbrennen Sie auch im Wachzustand insgesamt weniger Kalorien. Beide Faktoren werden dadurch noch weiter verschärft, dass Sie aufgrund der Tatsache für mehr Stunden wach zu sein, mehr Nahrung zu sich nehmen, um voll zu sein.

Eine erhöhte Chance für Burnout

Burnout kann die Folge einer Reihe von Faktoren sein, nur Schlafmangel wird häufig als einer der (wenn nicht der wichtigste) Grund dafür benannt, warum es dazu kommt. Die ganze Zeit erschöpft sein wird Ihrer körperlichen und geistigen Gesundheit keinen Gefallen tun, nur Ihr Gehirn des erholsamen Schlafs berauben, wird schließlich dazu führen, dass Sie sich insgesamt keine Gedanken mehr um die Arbeit machen. Ihre Stimmung ist eng mit Ihren Schlafgewohnheiten verknüpft und wenn Sie sich gereizter oder aufbrausender finden als sonst, sollten Sie früher zu Bett gehen.

Verschlechterung des Gedächtnisses

Sich eine Vielzahl von Informationen merken war noch nie einfach. Dies nach nur vier Stunden Schlaf zu tun ist nahezu unmöglich. Während die Verbindung zwischen Schlaf und Gedächtnis noch nicht vollständig verstanden wird, wurde chronischer Schlafmangel mit einer reduzierten Fähigkeit korreliert Erinnerungen im Laufe eines Lebens zu bilden und diese zu behalten. Es wird spekuliert, dass das Gehirn Informationen, die es und über den Verlauf des Tages im Kurzzeitgedächtnis speichert im Schlaf in längerfristige Erinnerungen überführt, weshalb Menschen, die nicht genug Schlaf bekommen dazu neigen in der Schule und bei der Arbeit schwächere Leistungen zeigen.

Tragen Sie Ihren Mangel an Schlaf nicht, als ob Sie eine Art von Ehrenabzeichen tragen. Es gibt einen Grund, warum wir uns so entwickelt haben und die Menge an Schlaf brauchen die wir brauchen.  Während seine genaue Rolle bei der Regulierung der biologischen Funktionen noch nicht vollständig geklärt ist, ist es nachgewiesen, dass es eine Korrelation mit Ihrer Stimmung, Ihrem Gewicht, Ihrer Konzentration und Ihrem Gedächtnis gibt. Nur fünf Stunden Schlaf im Gegensatz zu acht sieht auf dem Papier wie ein gutes Geschäft saus – Sie gewinnen zusätzliche 3 Stunden, um zu tun, was Sie wollen! Die Realität ist, dass der Rückgang Ihrer Produktivität als Folge der Müdigkeit schließlich die zusätzlich gewonnene Zeit zunichte machen wird. Mal eine Nacht zu wenig Schlaf wird Sie nicht töten, nur im Laufe der Zeit baut sich ein erhebliches Defizit auf, eines, das alles negiert, was Sie dachten durch weniger schlafen gewonnen zu haben

Sie wollen mehr erfahren? Kontaktieren Sie mich hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.